Deckhengste



Amethist von Heksenketel


1994 - 2017

Der niederländische Hengst Amethist von De Heksenketel kam 1998 über Deutschland auf betreiben von Hans Pfeffer als Vierjähriger auf die Deckstation Joachimsberg.
Familie Pfeffer führte Amethist im Jahr 1999 zur Hengstleistungsprüfung, welche der fünfjährige Hengst als Drittplatzierter abschloss. Bei der Weltausstellung 2000 wurde Amethist mit der Schauklasse 1a bewertet.

Der Rotfuchs mit seinem auffallend schönen, rötlich schimmerenden Deckhaar, überzeugte mit großer Beweglichkeit in der Schulter und energischer Abdruckaktivität der Hinterhand was ihm seine imposante Gangmechanik ermöglichte. Dieses Bewegungstalent vererbte Amethist besonders stark weiter.

Seine bewegungsstarke Nachzucht verhalf der Haflingerrasse sich ab Anfang der 2000er Jahre auf den Turnierplätzen mit konkurrenzfähigen Sportpferden zu präsentieren und das Image der Haflingerpferde hinsichtlich Bewegungspotenzial zu verbessern. Als stark frequentierter Deckhengst wurde das Ausnahmepferd durch das Engagement von Anja Pesau (vormals Pfeffer) auch parallel auf Dressurturnieren vorgestellt. Dabei erreichte Amethist Landesmeistertitel und nahm am EUCHAMP 2006 und 2009 teil. Gegen Ende seiner sportlichen Laufbahn zeigte sich der Hengst in der Klasse S. Amethist erbrachte neben seiner hohen Eigenleistung im Sport auch qualitativ und quantitativ herausragende züchterische Leistungen. Körungssiegerpferde auf Landes- und Bundesebene, wie zum Beispiel der Hengst Atlantic und die St.Pr.St. Duchesse zählen zu seiner Nachzucht.
Das außergewöhnliche Exterieur, gepaart mit herausragendem Bewegungspotenzial und ausgeprägter Vererbungsqualität ließen Amethist zum Landesbeschäler aufsteigen und zum Sieger der Landeshengstenschau 2008 (Althengste) avancieren.

Amethist prägte über ein Jahrzehnt die A-Linie in Ostösterreich.

...mehr Fotos von Amethist




New York



geb.16.05.2008

Vater:
Natural von Nabucco

Mutter:
Lovely von Amethist
Züchter: Elisabeth Hoppel, Türnitz
Besitzer: Martin Pfeffer, Wienerbruck

New York kam bei der ARGE Hengstkörung 2011 unter 20 Köraspiranten dem idealen Zuchtziel am nächsten. Der jugendlich wirkende Hengst überzeugte die Richter durch seine Leichtigkeit in der Bewegung, taktsichere Grundgangarten, typvollem Exterieur und schickem Kopf.

- 2012 und 2013 verpachtet an den Kärntner Pferdezuchtverband

Sportliche Leistungen:
1. Platz Materialprüfung Reitpferde NÖ 2011
1. Platz Bundeschampionat der Reitpferde 2011
1. Platz Hengstleistungsprüfung 2011




Novill



geb.13.04.2000

Vater:
Nastral PrH.

Mutter:
Menuette StPrSt.
Züchterin: Carin Röcke


Novill ist Reservesieger der Körung 2003 in München–Riem.
Novill ist ein charakterstarker Hengst mit sehr viel Typ und Adel, was er auch sehr stark vererbt. Sowohl an der Hand wie auch unter dem Sattel ist Novill immer konzentriert und arbeitswillig. Nicht umsonst steht Novill unter den Top 50 der Sportvererber. Die Leistungsprüfung hat er 2004 in München–Riem abgelegt und im selben Jahr die Nachzuchtbewertungen seiner Fohlen aus dem 1. Jahrgang in Bayern als Bester bestanden. Beim süddeutschen Fohlenchampionat stellte er mehrere Prämien-Fohlen.

Seine Nachzucht:
Novill hat 4 gekörte Söhne: Novello, Haflinger gek. 2006 München–Riem; Noble Hit, Edelbluthaflinger gek. 2007 München–Riem; Nobless, Edelbluthaflinger gek. 2007 München–Riem und Navaro, Haflinger gek. 2011 Münster Handorf.
Novill ist Vater von 23 eingetragene Zuchtstuten, davon 12 StPrSt.

Seit 2014 ist Novill in Österreich im Deckeinsatz.
2015 stellte der Topvererber sowohl beim NÖ Fohlenchampionat wie auch beim ARGE Fohlenchampionat die Siegerfohlen bei den Stut- und Hengstfohlen.
Im Jahr 2016 stellte Novill auf Landes- und auf Bundesebene das Siegerstutfohlen.


...mehr Fotos von Novill